Deutschordensschloss Blumenfeld
Baden-Württemberg

Im 11. Jahrhundert entstand eine erste Burganlage, die an die Stadt Blumenfeld angegliedert war, auf einem Umlaufberg der Biber. Nach Zerstörung der Burg ab 1511 Aufbau in zwei Bauabschnitten durch die Deutschordenskommende Mainau als Schloss für den repräsentativen Amtssitz des Mainauer Obervogts.
1983 wurden baufällige Teile im Stil des Mittelalters mit drei neuen Türmen errichtet. Dieser Teil wird als Altersheim genutzt.

Schloss Blumenfeld

Innenraum Schloss Blumenfeld

Besichtigung:
Ganzjährig geöffnet
Besichtigung Dienstag bis Freitag 14 - 17 Uhr
Schlossgarten, Schlossinnenhof und Schlosscafé ohne Eintritt.
Besichtigung nur mit Führung nach Vereinbarung
Juli und August 14 - 17 Uhr
Führungen nur für Gruppen durch die Innenräume des Schlosses.
Kunstausstellung
Selbständige Besichtigung der Ausstellung und des Schlosses möglich, Juli und August, freier Eintritt

Anschrift:
Deutschordensschloss Blumenfeld
Schloßstraße
78250 Tengen-Blumenfeld
Tel.: 0 77 36/92 300
Fax: 0 77 36/70 48

Eigentümer:
Zweckverband Pflegeheime Schloss Blumenfeld

Internet:

www.tengen.de

Besonderheiten:
Vermietung von Räumen für Seminare
Standesamtliche Trauung im Schlosssaal,
kirchliche Trauung in der kleinen Schlosskapelle möglich.
Von fünf Ebenen des Schlosses sind zwei saniert.
In den anderen drei Eben sind teilweise Putzflächen mit Bemalungen frei gelegt.
Veränderungen der Innenräume sind daher über Jahrhunderte hinweg ablesbar.

Gastronomie
Schlosscafé
Wasserfall der Biber -
Nostalgie-Hotel Bibermühle mit großem Wasserrad


Für weitere Information wenden Sie sich bitte direkt an die Burg oder das Schloss.
So erreichen Sie die DBV
:
E-Mail : dbv@deutsche-burgen.org - Telefon : 02627-536 - Fax 02627-8866
Bei technischen Fragen oder Problemen mit unserem Onlineprogramm : Webmaster .
Last updated 21.02.07 - © Deutsche Burgenvereinigung e.V.