Neues Schloss Meersburg
Baden-Württemberg

 

Zu Gast bei den Fürstbischöfen
 

Eindrucksvoll thront das Neue Schloss Meersburg über dem imposanten Blau des Bodensees. Eine der originellsten Barockresidenzen hat seit ihrer Erbauung ab 1710 nichts an ihrer Schönheit eingebüßt und besticht noch heute durch ihre herrschaftliche Architektur und Ausstattung.

 

eersburg_nsm_aussen_garten_quer_scham_ssg_2014_pressebild

Besonders das von Balthasar Neumann geplante und von Johann Caspar Bagnato vollendete Treppenhaus mit seinen Statuen und dem aufwändigen Deckengemälde ist sehenswert. Der Rundgang durch die Privaträume, Staatsappartements und Spiegelsaal mit den dort ausgestellten Exponaten bietet interessante Einblicke in die Wohn- und Lebenskultur der Fürstbischöfe von Konstanz im 18. Jahrhundert: Originalobjekte zur Jagd, zur Musik und zur Festkultur am Hofe sowie ein Naturalienkabinett, das bereits damals berühmt war. Die Stuckaturen an den Decken zählen heute zu den schönsten ihrer Art in Baden-Württemberg! Sie zeigen religiöse, geschichtliche, sinnbildliche, höfische und alltägliche Bilder – meist höchst amüsant dargestellt.

Einen perfekten Ausklang des Schlossbesuches bietet die Terrasse mit der barocken Gartenanlage, einem eleganten Lustpavillon und dem beeindruckenden Panoramablick weit über den Bodensee bis hin zu den Alpen.

Meersburg_innen_ssg_Guenther_Bayerl_pressebild

Gastronomie:
„Café im Schloss Meersburg“

Anschrift
:
Neues Schloss Meersburg
Schlossplatz 12 | D-88709 Meersburg
Tel. +49 (0)7532 807 94 10
info@neues-schloss-meersburg.de

Eigentümer:
Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Internet:
www.neues-schloss-meersburg.de

Saisonöffnungszeiten

1. April bis 1. November, täglich 9.30 -18.00 Uhr

2. November bis 27. März, Sa, So und Feiertage (außer 24. Und 31.12), 12.00-17.00 Uhr

Besichtigung:

Zur Besichtigung stehen offen:
• Schlossmuseum mit Originalobjekten zur Jagd, zur Musik und zur Festkultur am Hofe sowie ein Naturalienkabinett

• Privaträume und Staatsappartement mit Spiegelsaal • Treppenhaus

• Gartenterrasse mit Ausblick auf den Bodensee


Für weitere Information wenden Sie sich bitte direkt an die Burg oder das Schloss.
So erreichen Sie die DBV
:
E-Mail : dbv@deutsche-burgen.org - Telefon : 02627-536 - Fax 02627-8866
Bei technischen Fragen oder Problemen mit unserem Onlineprogramm : Webmaster .
Last updated 03.02.21 - © Deutsche Burgenvereinigung e.V.