Marksburg
Rheinland-Pfalz

Die imposante Anlage dieser einzigen nie zerstörten Höhenburg am Rhein staffelt sich mit vier Toren, Bastionen, Zwingern, mehreren Baugruppen und dem markanten Bergfried auf einem Felskegel direkt am Fluss.
Die Einrichtung zeigt das Leben auf einer Burg des 14. Jahrhunderts.

Sitz der Deutschen Burgenvereinigung.

Die Gimbel'sche Sammlung in der Rüstkammer Besonderheiten:
Wertvolle Rüstungssammlung von Bronze- bis frühe Neuzeit
Mittelalterlicher Kräutergarten mit 160 Heil-, Nutz- und Zauberkräutern
Zwei Kanonenbatterien
Freier Eintritt für Mitglieder der Deutschen Burgenvereinigung
Besichtigung:

ganzjährig; nur mit Führung.
Geöffnet:
22. März 2014 - 4. November 2014 10 -18 Uhr (laufend Führungen)
4. November 2013 - 21. März  2014 11- 17 Uhr (stündlich Führungen)
Ruhetage: 24. und 25. Dezember
Anschrift:
Deutsche Burgenvereinigung
Marksburg
56338 Braubach
Tel.: 0 26 27 / 206 (Besucherservice)
und 0 26 27 / 536 (DBV)
Fax: 0 26 27 / 88 66


eMail:

info@deutsche-burgen.org

Internet:

www.marksburg.de
Gastronomie:
Burgschänke als Büfettrestaurant
2 Terrassen
Festsaal für 200 Personen
Gotische Burgküche
Ritteressen
Standesamtliche Trauungen im Romanischen Palas möglich

www.marksburg-schaenke.de

Eigentümer:

Deutsche Burgenvereinigung e.V.

Für weitere Information wenden Sie sich bitte direkt an die Burg oder das Schloss.
So erreichen Sie die DBV
:
E-Mail : dbv@deutsche-burgen.org - Telefon : 02627-536 - Fax 02627-8866
Bei technischen Fragen oder Problemen mit unserem Onlineprogramm : Webmaster .
Last updated 04.11.13 - © Deutsche Burgenvereinigung e.V.